Asl-Konvention
Hotel Vena d'Oro Abano Terme / Asl-Konvention

Asl-Konvention

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass unser Hotel eine Vereinbarung mit dem Nationalen Gesundheitssystem hat. Um die Vorteile der Thermalbehandlungen, d.h. Thermalschlamm und -bäder, Inhalationsbehandlungen – Inhalationen und Aerosol – in Anspruch nehmen zu können, reicht es aus, die Dokumente in der pdf-Datei vorzulegen, die Sie unten herunterladen können.


Für die Vertragsbehandlung vorzulegende Dokumente

und zugehörige Anweisungen

Für Schlammbäder und Balneotherapie das vom Hausarzt ausgestellte und bei der Ankunft im Hotel vorgelegte ASL-Rezept mit folgender Verordnung: „Zyklus der Schlammbäder und Heilbäder“. Diagnose: „Diffuse Arthrose oder Polyarthrose oder extraartikulärer Rheumatismus oder Osteoporose oder andere damit zusammenhängende Pathologien“. Mit diesem Rezept sind die ärztliche Aufnahmeuntersuchung, 12 Schlammbäder und 12 Heilbäder kostenlos.
Für Inhalationen und Aerosole muss das ASL-Rezept, das von Ihrem Hausarzt ausgestellt und bei Ihrer Ankunft im Hotel vorgelegt wird, folgende Verordnung enthalten: „Zyklus der Inhalationen und Aerosole“. Diagnose: „Sinusitis oder Rhinosinusitis oder chronische Bronchitis oder Pharyngolaryngitis oder vasomotorische Rhinopathie oder chronische bronchiale Rhinosinusitis-Syndrome oder andere damit zusammenhängende Pathologien“. Mit diesem Rezept sind die ärztliche Aufnahmeuntersuchung, 12 Inhalationen und 12 Aerosole kostenlos.


VERSCHREIBUNGSFÜHRER

Das korrekte Ausfüllen des Rezepts durch den Arzt ist wichtig.

Auf dem Rezept müssen die gewünschte Therapie und die Anzahl der durchzuführenden Sitzungen, ein eventueller Befreiungscode für die Kostenübernahme sowie die Pathologie (Arthrose, Osteoporose oder extraartikulärer Rheumatismus für die Schlammbalneotherapie; Bronchitis oder Pharyngitis für Inhalationsbehandlungen) angegeben sein.

Jeder Patient hat Anspruch darauf, auf Kosten des staatlichen Gesundheitsdienstes nur einen Zyklus von Kurbehandlungen pro Jahr für die angegebenen Krankheiten zu erhalten. Um die Behandlungen in Anspruch nehmen zu können, reicht es aus, wenn Ihr Hausarzt einen Vorschlag/Antrag ausstellt, der auf dem standardisierten Verordnungsformular des staatlichen Gesundheitsdienstes verfasst wird. 


Am Ende des gesamten Behandlungszyklus:

Nicht-befreite Patienten zahlen eine Gebühr von 55,00 €.

Teilweise befreite Patienten zahlen die Pauschalgebühr von 3,10 €, wenn der Befreiungscode vom behandelnden Arzt korrekt auf dem Rezept angegeben wird

Völlig befreite Patienten zahlen nichts, wenn der behandelnde Arzt den Code für die völlige Befreiung korrekt auf dem Verordnungsformular angibt